Mittwoch, 24. April 2019

[ #pflanzenwelt ] Giftpflanzen im Unterricht der Volksschule


Vermeidung von Vergiftungsunfällen

Die Materialien sollen Lehrerinnen und Lehrer unterstützen schon Kinder der Volksschulen an das Thema Giftpflanzen heranzuführen. Exemplarisch werde einige typische und besonders giftige Pflanzen vorgestellt.



Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [ #natur #freunde #umwelt ]⇒ 

Samstag, 20. April 2019

[ #schule ] Lernort Kräutergarten


Kräuter ermöglichen vielfältige Sinneserfahrungen. Der Duft und der Geschmack von Kräutern werden von jedem anders empfunden. 

Die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten von Kräutern machen das Projekt zu einem sinnlichen Erlebnis. Gewürz- und Heilpflanzen haben zu allen Zeiten und in vielen Kulturen eine wichtige Rolle gespielt.

Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
#natur #freunde #umwelt ]

[ #schule ] Handreichung "Lernort Boden"


Die Handreichung bietet Unterrichtsmaterial für den handlungsorientierten und fächerübergreifenden Unterricht in der Sekundarstufe der Hauptschule, der Realschule und des Gymnasiums und den Einsatz in der außerschulischen Bildung. 

Mit Ausnahme der geologischen Karten, welche natürlich hier Bayern zum Gegenstand haben, ist das Arbeitsmaterial auch anderswo gut einsetzbar.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[ #natur #freunde #umwelt ]⇒

Freitag, 19. April 2019

[ #klima ], Spielerische Wissensvermittlung rund um Holz und den Klimaschutz


Wie funktioniert der Treibhauseffekt? Was passiert bei der Photosynthese? Warum schützen Wald und Holz unser Klima? 

Diese und viele andere Fragen werden anhand von Spielen mit den SchülerInnen erarbeitet. Dabei wird Spaß und Bewegung mit Wissen verbunden – ein effektiver Weg, um Fakten langfristig in den Köpfen der Kinder und Jugendlichen zu verankern.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
 [Schülerclub #Dornbirn ]

Montag, 15. April 2019

[ #biologie ] Einführung in die Biologie - ein freies Lehrbuch


Erstes freies Lehrbuch: Einführung in die Biologie (für die Sekundarstufe 1 und 2)

Biologie ist eine Naturwissenschaft, die vielen Schülern Spaß macht. In der Schule ist Biologie ganz oft das Lieblingsfach, welches einfach vielen Spaß macht! Denn, Tiere und Pflanzen genau zu beobachten, kann nicht nur spannend sein, es verrät uns auch viel über grundsätzliche und teilweise komplexe Vorgänge der Natur und den sich dahinter verbergenden Gesetzmäßigkeiten.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!

[ #natur #freunde #umwelt ] 

Freitag, 12. April 2019

[ #tierwelt ] Tierlexikon für Kinder: Tierchenwelt


Tierchenwelt.de sucht täglich nach spannenden, lustigen und unglaublichen Infos über Tiere. Warum? Von den meisten Tieren haben wir alle ein Bild im Kopf. Die Kuh macht Muh, die Kakerlake hat sechs Beine und der Strauß kann ziemlich schnell laufen. Aber wusstest du, dass Kühe Dialekt sprechen, die Kakerlake neun Tage ohne Kopf überlebt und der Strauß mit nur 40g Gehirn seine 150 Kilogramm Körpergewicht bewegt?
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[ #natur #freunde #umwelt ]

Dienstag, 9. April 2019

[ #heimtiere ] Handbuch Heimtiere: Was muss ich beachten?


Hund, Katze, Meerschweinchen, Kaninchen, Wellensittich etc. – den beliebtesten Heimtieren der Österreicher ist der Hauptteil des Handbuchs gewidmet.

Sehr ausführlich und mit zahlreichen Illustrationen gibt das Handbuch dem Tierhalter praktische Hilfestellung zur Gestaltung eines tiergerechten Lebensraumes. „Wir wollen damit erreichen, dass bei der Haltung von Tieren in den eigenen vier Wänden den Grundbedürfnissen und dem Leben der Tiere in der freien Natur möglichst nahe gekommen wird“, erklärt Gabriela Kropitz, Autorin und Heimtierreferentin von VIER PFOTEN.

Dabei beantwortet das Buch Fragen wie:
  • Welches Tier passt am besten in mein persönliches Lebensumfeld?
  • Was erwartet mich bei der Haltung einzelner Tierarten?
  • Wie gestalte ich ein Gehege für Kleinsäuger oder Vögel, um keine Langeweile aufkommen zu lassen
  • Wie sieht eine hundegerechte Erziehung aus?
  • Welche Tiere eignen sich nicht für eine Haltung zu Hause und warum? 
Als umfangreiches Nachschlagewerk behandelt das Buch auch Themen wie die richtige Ernährung, oder die häufigsten Krankheiten und wie man sie erkennt. Eine Übersicht zu den rechtlichen Hintergründen der Heimtierhaltung soll Klarheit über die Änderungen durch das Bundestierschutzgesetz bringen. Im Anhang gibt es ein umfangreiches Adressverzeichnis mit wichtigen Behörden, Institutionen, Firmen und eine Liste mit weiterführender Literatur.

 [ #natur #freunde #umwelt ]⇒

Lohnt sich ein Download? Ein schneller Blick auf den Inhal sagt mehr:

Vorwort  6
Heimtierhaltung  8
Verantwortung für viele Jahre 8
Rechtliche Hintergründe  11
Anschaffung: Woher das Tier? 13
Pflegetiere aus freier Wildbahn – Ein Exkurs 18
Hund  20
Katze  40
Kleinsäuger 50
Meerschweinchen 58
Kaninchen 60
Ratte  62
Hausmaus 64
Rennmaus 66
Goldhamster, Zwerghamster  68
Chinchilla  70
Degu  72
Streifenhörnchen  74
Frettchen  76
Vögel  78
Wellensittich 86
Nymphensittich  87
Agaporniden 88
Großpapageien  89
Kananarienvogel 90
Zebrafink 91
Reptilien & Amphibien 92
Echsen, Schlangen, Frösche und andere Wechselwarme 92
Schildkröten.94
Rotwangen-Schmuckschildkröte 98
Fische 100
VIER PFOTEN 104

[ #biodiversität ] Auswirkungen von Glyphosat auf die Biodiversität


Glyphosat ist weltweit der meist verwendete Herbizidwirkstoff und wird sowohl in der konventionellen Landwirtschaft als auch beim Anbau gentechnisch veränderter Kulturpflanzen eingesetzt. 

Der von Monsanto 1974 unter dem Namen Roundup® auf den Markt gebrachte Wirkstoff ist heute Hauptbestandteil vieler verfügbarer Breitbandherbizide. Seit seiner Einführung wird der weltweite Verbrauch auf insgesamt 8,6 Millionen Tonnen geschätzt, welcher in den letzten 20 Jahren als kostengünstige und einfache Alternative zur mechanischen Beikrautregulierung stark gestiegen ist.

Gentechnik und Glyphosat. Einen weiteren deutlichen Anstieg des Einsatzes von Glyphosat brachte die Einführung gentechnisch veränderter, glyphosatresistenter Nutzpflanzen, denn diese können mit dem Herbizid besprüht werden, ohne Schaden zu nehmen, während Beikraut und andere Pflanzen absterben. Gemäß einer Marktanalyse wird Glyphosat auch künftig der weltweit wichtigste Herbizidwirkstoff bleiben.

In Deutschland wurden nach Mitteilung des UBA zwischen 2008 und 2016 im Schnitt ca. 5.000 Tonnen Glyphosat abgesetzt. Landwirtschaftsbetriebe sind dabei die Hauptanwender, nichtberufliche Anwendungen liegen bei unter 100 Tonnen pro Jahr, also bei knapp 2 % der Gesamtmenge.  Glyphosatanwendungen finden in Deutschland mittlerweile auf ca. 27,5 % der landwirtschaftlich bzw. auf ca. 39,4 % der ackerbaulich genutzten Fläche statt. In Deutschland sind keine gentechnisch veränderten Kulturpflanzen zum Anbau zugelassen.

EU. Vor dem Hintergrund der Wiedergenehmigung von Glyphosat in der Europäischen Union und den anstehenden Zulassungsverfahren glyphosathaltiger Pflanzenschutzmittel auf nationaler Ebene gibt es aktuell eine intensive öffentliche und wissenschaftliche Debatte über die Auswirkungen des Wirkstoffes auf die Gesundheit von Mensch, Tier sowie auf die Umwelt.

Die EU-Risikobewertung von Pflanzenschutzmittelwirkstoffen konzentriert sich vor allem auf direkte toxische Umweltwirkungen. Indirekte und komplexe Auswirkungen auf Biodiversität undÖkosysteme sind formell zwar Teil des Prüfverfahrens, werden allerdings in der Praxis bislang nur unzureichend behandelt. Der aktuelle Stand der Wissenschaft weist jedoch darauf
hin, dass vor allem indirekte Wirkungen von Glyphosat bzw. glyphosathaltigen Herbiziden auf Nichtzielarten ein hohes Risiko für die biologische Vielfalt darstellen.

[ #natur #freunde #umwelt ]
Lohnt sich ein Download? Ein schneller Blick auf den Inhalt verspricht mehr:

Auswirkungen von Glyphosat auf die Biodiversität
Inhaltsverzeichnis
Einleitung 2
Anleitung zum Gebrauch2
1 Naturwissenschaftliche Dimension 3
2 Psychologisch-emotionale Dimension 6
3 Ethische Dimension 8
4 Utilitaristisch-zweckbestimmte Dimension 10
Weiterführende Informationen 14
Literatur 15

[ #schmetterlinge ] App für Schmetterlinge Deutschlands, Österreichs und der Schweiz


Ehrenamtliche Artenkennerinnen und Artenkenner, Forschende, Institutionen und Behörden steuern Daten zu aktuell insgesamt 3.999 verschiedenen Schmetterlings-Arten bei. Darunter sind neben den 3.682 in Deutschland vorkommenden Arten weitere 317 Arten aus Österreich und der Schweiz digital gesammelt. 

Mindestens 60 Schmetterlingsarten sind in Deutschland allerdings bereits ausgestorben, 494 weitere Arten sind vom Aussterben bedroht bzw. unterschiedlich stark gefährdet.

Für einen effektiven Schutz sind ausreichend Daten über Artenzahlen, Auftreten und Gefährdungsursachen unerlässlich. Dank der neuen App „Schmetterlinge Deutschlands“ können jetzt alle Interessierten dabei mithelfen, Daten zu den Vorkommen einheimischer Schmetterlingsarten zu sammeln. Für Einsteigerinnen und Einsteiger eignen sich hier beispielsweise die auffallend weiß und orange gefärbten Männchen des Aurorafalters. Die Tagfalter sind an sonnigen Apriltagen auf Wiesen und an Gehölzrändern gut zu beobachten und können per App oder über die Website www.lepidoptera.de gemeldet werden.

Die Arten werden nach verschiedenen Merkmalen wie Farbe, Muster und Vorder-flügellänge erfasst. Anschließend werden die Daten von Expertinnen und Experten geprüft und online auf Verbreitungskarten zur Verfügung gestellt. Sie bilden die Grundlage für die Erstellung der Roten Liste der Schmetterlinge Deutschlands. Bislang sind bereits 3,3 Mio. Datensätze zusammengekommen. Online kann jeder die Verbreitung einzelner Arten auf einer Deutschland-Karte, aufgeschlüsselt nach Erfassungszeiträumen, nachvollziehen.

[ #natur #freunde #umwelt ]

Donnerstag, 4. April 2019

[ #wanderung ] Handbuch für die Anlage und Betreuung der Vorarlberger Wanderwege


Im Handbuch sind sämtliche wesentlichen Informationen zu den Vorarlberger Wanderwegen zusammengefasst.

Die Zielsetzungen des Wanderwegekonzeptes, die praktische Realisierung, gesetzliche Bestimmungen, wegebautechnische Maßnahmen, Hinweise zu den Wegweisern und Zwischenmarkierungen und nicht zuletzt die laufende Instandhaltung des Wegenetzes sind im Handbuch erläutert.



[ #natur #freunde #umwelt ]

Inhaltsübersicht zur Orientierung über den Inhalt: 

RENAISSANCE DES WANDERNS
1. Vorarlberg ist ein bevorzugtes Wanderland 6
2. Abwertungen früherer Wandermöglichkeiten 8
3. Die Wanderer werden anspruchsvoller 8
4. Nicht jeder Fußweg ist ein Wanderweg 9
5. Vorarlberg als Vorreiter mit neuen Qualitätsstandards 9

DAS WANDERWEGEKONZEPT VORARLBERG
1. Allgemeine Leitziele 10
2. Gestaltung des Wanderwegenetzes 10
3. Interessenabstimmungen 12
4. Wegebau und Instandhaltung 13
5. Wegweiser 13
6. Standardisierte Wegweisertafeln 14
7. Wegmarkierungen 16
8. Zusatzeinrichtungen 17
9. Wanderkarten und Wanderführer 17
10. Koordination und Förderung 18

REALISIERUNG DES WANDERWEGEKONZEPTS
1. Zusammenarbeit mit Unterstützung des Landes 20
2. Erarbeitung regionaler Wanderwegekonzepte 21
- Bestandsaufnahmen 21
- Auswahl der Routen für den Konzeptentwurf 22
- Abschließende Konzeptbearbeitung 23
3. Praktische Arbeitsgrundlagen 24
- Arbeitskarten 24
- Wegweiser-Standortblätter 26

ALLGEMEINE GESETZLICHE BESTIMMUNGEN ZUR BETREUUNG VON WANDERWEGEN
1. Wanderwege und Wegefreiheit 28
2. Zivilrechtliche Haftung des Wegehalters 29

BESSERE WANDERWEGE
1. Vielseitige Instandhaltungsaufgaben 30
2. Wegkategorien und unterschiedliche Anforderungen 32
3. Erhaltung historischer Wege 33
4. Wegebau und Wegquerschnitte 34
5. Freihalten von Bewuchs 37
6. Wasserableitungen 38
7. Wege in vernässtem Gelände 40
8. Stufen und Treppen 42
9. Bachüberquerungen 44
10. Haltevorrichtungen 46
11. Weidedurchgänge 49
12. Rastplätze 50

WEGWEISER
1. Wegweiserstandorte 52
2. Rohrsteher 53
- Eisen- und Aluminiumrohre 53
- Betonfundamente 53
- Bodenhülsen 54
- Wandbefestigungen 54
- Nicht ganzjährig angebrachte Wegweiser 54
3. Anbringung der Wegweisertafeln 55
4. Andere Formen der Wegweisung 56
5. Zusatztafeln 56
- Orientierungstafeln 56
- Warnungen zur Verhütung von Wanderunfällen 57
- Andere Informationstafeln 59

ZWISCHENMARKIERUNGEN
1. Wo markieren? 60
2. Wie markieren? 61
- Leitfarben 61
- Die Markierungskiste 62
- Anstrichfarben 63
- Beseitigung alter Markierungsanstriche 63
- Markierungsanstriche und praktische Erfahrungen 64
- Markierungen mit Klebefolien 66
- Markierungsstangen 67
- Markierungstäfelchen 68
- Richtungsweiser 59

WEGESERVICE ALS STÄNDIGE AUFGABE
1. Wegedienst und Arbeitsteilung 70
2. Überprüfungsbegehungen 71
3. Jährliche Instandhaltungsarbeiten 72
4. Erneuerung der Orientierungshilfen 73
5. Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch 75

[ #umweltinformation ] Umweltverträglichkeitserklärung


Die UVP hat sich seit ihrer Umsetzung in der Europäischen Union bzw. in Österreich als Instrument der Umweltvorsorge etabliert.

Mit dem aktualisierten Leitfaden unterstützt das österreichische Umweltbundesamt ProjektwerberInnen, PlanerInnen und Sachverständige bei der Erstellung und Bearbeitung von Umweltverträglichkeitserklärungen (UVE).

Die Umweltverträglichkeitserklärung ist ein elementarer Bestandteil des Verfahrens nach dem Bundesgesetz über die Prüfung der Umweltverträglichkeit (UVP-G 2000).

Der Leitfaden enthält einen Überblick über die gesetzlichen Bestimmungen und liefert praxisnahe Hilfestellungen für die Auswahl und Konkretisierung der Inhalte einer Umweltverträglichkeitserklärung.

Zur besseren Verständlichkeit wurden die Anleitungen mit Beispielen aus der Praxis ergänzt.

In die Überarbeitung sind neben geänderten rechtlichen Bestimmungen auch praktische Erfahrungen der Expertinnen und Experten aus den zuständigen Behörden und dem Umweltbundesamt eingeflossen.

[ #natur #freunde #umwelt ]

Dienstag, 2. April 2019

[ #ernährung ] Fischstäbchen mit Hintergründen


Was erwachsene Fischfans eher abschreckt, finden Kinder geradezu toll: Fischstäbchen sehen nicht aus wie Fisch und schmecken und riechen auch kaum danach. 

Ein weiterer Vorteil aus Kinderaugen: Fischstäbchen sind garantiert absolut grätenfrei. Kein Wunder also, dass Fischstäbchen sogar bei kleinen Fischmuffeln immer gut ankommen, ist es doch "echte Piratennahrung" -  wie uns die Werbung vormacht.
Service. Dies ist nur der Hinweis auf einen Beitrag eines hier verlinkten Weblogs, einer Website oder eines Downloads. Mehr erfährt man, wenn man den untenstehenden Links folgt! Nütze auch den Link „[Google Search] ⇒ “. Er liefert allenfalls einen aktuelleren Link im Falle einer Verwaisung und/oder auch zusätzliche oder aktuellere Infos!
[ #natur #freunde #umwelt ]