Samstag, 6. Mai 2017

[ #gewässer ] Klimabedingte Erwärmung österreichischer Seen bis 2050

Manche mögen's heiß: Insgesamt zwölf Seen im Alpenraum wurden genauer untersucht, deren Temperaturen sollen bis 2050 um 1,2 bis 2,9 Grad steigen.

Die konservative Schätzung der Erhöhung der Wassertemperatur beträgt für die Badesaison Juni bis September im Mittel 2°C (Spannweite 1,2 – 2,9°C) mit regionalen Unterschieden. Das mag die Tourismusbranche freuen, kann sie sich doch auf mehr Badeurlauber in Österreich freuen.

Doch Seen sind ein extrem sensibles Ökosystem.  Durch die mit der Klimaveränderung einhergehenden Gletscherschmelze können sich manche Seen auch zwischenzeitlich abkühlen. Die Abkühlung vermindert das Wachstum von Plankton, was wiederum ein verringertes Nahrungsangebot für die Fische bedeutet. Dies wurde bereits dem Hallstättersee zum Verhängnis. Dort musste die Befischung zwischenzeitlich reduziert werden.

Die Studie wurden von dem Limnologen Martin Dokulil durchgeführt. Seine Berechnungen basieren auf zwei Methoden: Zuerst wurde der Temperatur-Verlauf der rund vier Meter tiefen Wasseroberfläche,der über Jahrzehnte hinweg aufgezeichneten Messwerte des Hygrographischen Dienstes ausgewertet: Demnach steigt die Wassertemperatur seit 1965 aufgrund des Klimawandels an. Diesen Trend setzte der Limnologe rechnerisch bis 2050 fort. Dazu verknüpfte er die Luft- mit der Wassertemperatur. Die von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik für 2050 prophezeite Erhöhung der Lufttemperatur im Alpenraum um drei Grad Celsius wirkt sich selbstredend auf die Wassertemperatur aus.

[ #natur #freunde #umwelt ]⇒
Lohnt sich ein Download? Ein Blick auf das Inhaltsverzeichnis:

Studie: Abschätzung der klimabedingten Temperaturänderungen der Seen bis 2050 während der Badesaison
Resümee 3
1. Einleitung und Veranlassung 6
2. Wie werden sich Temperatur und Niederschlag durch das Klima in Österreich ändern? 8
3. Welche Auswirkungen auf die Hydrologie sind zu erwarten? 10
4. Wie reagieren Seen auf Veränderungen des Klimas? Was ist bereits bekannt? 10
5. Auswirkungen des veränderten Klimas auf die Seen 11
5.1 Die bearbeiteten Seen und die Datengrundlage 11
5.2 Methodik 13
5.3 Resultate 15
5.4 Temperatur Prognosen 31
5.5 Daraus ableitbare Veränderungen der Gewässer 35
6. Zusammenfassung und Schlussfolgerungen 37
7. Literatur 40
8. Tabellenverzeicnis 43
9. Abbildungsverzeichnis 43
10. ANNEX 1 - Statistische Angaben 45
11. ANNEX 2 Varianzanalysen 52

Keine Kommentare: