Mittwoch, 1. März 2017

[ #kommunalpolitik ] Bienenfreundliche Gemeinden - Wie geht das?

Zusammen mit den Honigbienen und weiteren blütenbesuchenden Insekten, wie Schmetterlingen, sind Wildbienen unentbehrlich für die Bestäubung von Wild- und Kulturpflanzen. Sie erhalten dadurch die Pflanzenvielfalt und sichern die landwirtschaftlichen Erträge – und damit unser aller Ernährung.

Wild- und Honigbienen sowie andere blütenbesuchende Insekten wie Schmetterlinge, einige Fliegenarten und Käfer leisten eine unverzichtbare Bestäubungsarbeit. Besonders Bienen sind sehr eifrige Blütenbesucher. Während sie auf der Suche nach Nahrung von Blüte zu Blüte fliegen, tragen sie den Blütenpollen von einer Blüte zur anderen – und befruchten quasi „nebenbei“ die Pflanzen.

In Europa sind etwa 150 verschiedene Nutzpflanzen und rund 80 Prozent der Wildpflanzen abhängig von der Bestäubung durch Insekten. Sie erbringen dadurch einen ökologischen und ökonomischen Nutzen. Der wirtschaftliche Wert der Insektenbestäubung liegt in Europa bei zig Milliarden Euro. Ohne blütenbesuchende Insekten gäbe es weniger Obst und Gemüse – unsere Nahrungsmittel wären ohne die Arbeit der fleißigen Bienen also deutlich teurer. Bienen sichern aber nicht nur unsere Ernteerträge, sondern erhalten auch die Vielfalt und das Überleben unzähliger Wildpflanzen.

Mit dieser Broschüre soll – egal ob Hobbygärtner oder kommunaler Bediensteter oder Gemeindevertreter - angeregt werden, die Lebensbedingungen von Wild- und Honigbienen in Kommunen zu verbessern. Anhand von konkreten Beispielen für Maßnahmen und Aktionsideen im Siedlungsraum sowie Pflanzenlisten soll der Weg zu mehr „Bienenfreundlichkeit" aufgezeigt werden.

Von bunten und artenreichen Gärten und Gemeinden profitieren nicht nur Bienen, sondern auch zahlreiche andere Tiere – und letztendlich auch wir Menschen. Lassen wir uns gemeinsam den Bienen „unter die Flügel“ greifen!

 [ #natur #freunde #umwelt ]⇒ 

Lohnt sich ein Download? Ein schneller Blick auf das Inhaltsverzeichnis sagt mehr:

Einführung
Bedeutung von Bienen
Gefährdung
Ressourcen
Lebensräume
Anleitungen
Nahrungsquellen
Grünflächen
Blühstreifen
Pflanzenliste
Nistplätze
Schulhöfe
Gärten
Wettbewerb
Sieger
Beispielmaßnahmen
Tipps für Kommunen
Anhang
Bezugsquellen
Internetlinks

Keine Kommentare: